Global 6K
Wir gehen 6 Schritte für Wasser – andere 6 km

Global 6K ist eine globale Bewegung mit dem Ziel, Menschen in Afrika und Asien mit einem dauerhaften Zugang zu sauberem Trinkwasser zu versorgen.


 

 

Traditionell ist das Wasserholen die Aufgabe der Frauen und Kinder. Diese setzen sich dabei enormen Gefahren aus, da sie oft durch steinige, abgelegene Gebiete gehen müssen, ungeschützt vor Übergriffen oder gefährlichen Tieren wie Schlangen und Skorpionen. Aufgrund der stundenlangen Fußmärsche fehlt den Kindern oftmals die nötige Zeit für die Schule. Sie sind im Unterricht müde, kommen zu spät oder versäumen ihn ganz.

Der fehlende Zugang zu sauberem Wasser hat noch weitreichendere Folgen – auch die Gesundheit der Bevölkerung ist betroffen. Zugängliche Wasserquellen sind in vielen Fällen durch Tiere verunreinigt und kontaminiert, sodass Männer, Frauen und Kinder an Infektionskrankheiten wie Durchfall, Ruhr oder Cholera leiden. Diese können vor allem für Babys und Kleinkinder lebensgefährlich sein. Weltweit sterben täglich über 1.000 Kinder unter 5 Jahren an den Folgen von Krankheiten, die durch verseuchtes Wasser übertragen werden.

Das können wir ändern!

Einmal pro Jahr legen Teilnehmer auf der ganzen Welt eine Strecke von 6 km zurück – die durchschnittliche Distanz, die überwiegend Frauen und Kinder in Entwicklungsländern jeden Tag gehen, um an eine Wasserstelle zu gelangen. Dabei ist es egal, ob 6 km laufend oder gehend, schnell oder langsam, alleine oder in einer Gruppe, auf einem Lieblingswanderweg oder an einem unserer Veranstaltungsorte bestritten werden.

Der Global 6K ist daher kein typischer Lauf, sondern vielmehr eine Aktivität, die verdeutlicht, wie weit Menschen in Entwicklungsländern täglich für Wasser gehen müssen. Ziel ist es nicht, eine zeitliche Bestleistung hinzulegen, sondern symbolisch 6 km zu gehen und sich damit für sauberes Trinkwasser einzusetzen. Die Teilnahmebeiträge fließen dabei in unsere Projektgebiete in Swasiland und Mosambik. Der Global 6K kann nach persönlichen Wünschen gestaltet werden: gemeinsam mit Freunden vor der eigenen Haustür, als Firma, Schule, Kirche oder Verein, an einem zentralen Veranstaltungsort oder auch am "Rundumadum"-Wanderweg um Wien.

{i